Home | Übersicht | Kontakt | Impressum

Botanische Gärten der Universität Bonn - Telefon: 49-(0)228-735523 - Telefax: 49-(0) 228-739058 - botgart[at]uni-bonn.de

Sammlungen

Pflanze des Monats Dezember 2007

Der Weihnachtsstern

Der Weihnachtsstern
Bild: W. Barthlott

Eine der beliebtesten Zimmerpflanzen ist der Weihnachtsstern (Euphorbia pulcherrima). Er stammt ursprünglich aus Zentral-Amerika und Mexiko, ist aber heute in den Subtropen eine weit verbreitete und beliebte Garten- und Parkpflanze.

Der Weihnachtsstern oder Poinsettia, wie die Pflanze früher hieß, ist eine sogenannte Kurztagspflanze, d.h. sie blüht nur, wenn sie nicht mehr als 12 Stunden am Tag Licht erhält. Daher liegt ihre Hauptblütezeit von November bis Februar. In den Vermehrungsbetrieben wird die Dunkelphase ab Oktober künstlich auf 12 Stunden verlängert, damit man pünktlich vor Weihnachten blühende Pflanzen anbieten kann.

Der Weihnachtsstern ist eine so beliebte Zimmerpflanze geworden, da sie gerade zur dunkelsten Zeit, nämlich um Weihnachten herum, uns mit ihrer prachtvollen roten Farbe erfreut. Außerdem ist sie leicht zu pflegen und ebenso leicht durch Stecklinge zu vermehren.

Sie gehört zu den Wolfsmilchgewächsen (Euphorbiaceae), deren Arten sich durch einen Milchsaft auszeichnen, der sehr giftig sein kann; bei den hierzulande käuflichen Exemplaren ist er es allerdings nicht.

Jeder kennt den Weihnachtsstern wegen seiner großen auffälligen, oft roten Hochblätter. Die eigentlichen Blüten des Weihnachtssterns sind klein und unscheinbar gelb im Zentrum des roten "Sternes", der aus ungefärbten Blättern besteht. Urlauber der subtropischen Gebiete der Erde kennen Weihnachtssterne, die in Vorgärten ausgepflanzt zu großen Sträuchern werden können, z.B. auf Teneriffa.

Alexander von Humboldt, einer der bekanntesten Naturforscher, brachte den Weihnachtsstern 1804 zum ersten Mal nach Europa. In Berlin erhielt die Pflanze dann ihren lateinischen Namen Euphorbia pulcherrima, was übersetzt die "Schönste Wolfsmilch" heißt, ein zutreffender Name!

Die Beliebtheit des Weihnachtssterns lässt sich auch in Zahlen ausdrücken. Nach Auskunft des Statistischen Bundesamtes wurden allein im Jahr 2006 von allen bundesdeutschen Haushalten für rund 120 Millionen Euro Weihnachtssterne umgesetzt. Etwa 10% dessen, was die Deutschen für Topfpflanzen ausgeben, entfällt somit auf diese beliebte Pflanze.

Schöne Weihnachtssterne stehen im Palmenhaus des Botanischen Gartens am Poppelsdorfer Schloss.


Übersichten