Home | Übersicht | Kontakt | Impressum

Botanische Gärten der Universität Bonn - Telefon: 49-(0)228-735523 - Telefax: 49-(0) 228-739058 - botgart[at]uni-bonn.de

Sammlungen

Pflanze des Monats Juli 2002

Die Riesenseerose (Victoria)

Die Riesenseerose (Victoria)

Zweifellos ist sie eine der eindrucksvollsten Pflanzen: die Riesenseerose Victoria, deren Blätter mit hochgewölbtem Rand bis über 3m Durchmesser erreichen können.

"I am amused" sagte Queen Victoria, als diese wunderbare Pflanze 1833 nach ihr benannt wurde - gerade 12 Jahre vor ihrem Besuch in Bonn anlässlich der Einweihung des Beethoven-Denkmals am 12.08.1845. Es gibt zwei Arten: V. amazonica, (früher V. regia) im Amazonas und seinen Nebenflüssen und die etwas kleinere V. cruziana vom Flußgebiet des Rio Paraná mit höher aufgewölbten Blatträndern.

Die riesigen Blätter sind perfekte Leichtbaukonstruktionen und können bis 80 kg Gewicht tragen - mehrere Babys können auf ein solches Blatt gesetzt werden. Im 19. Jahrhundert waren sie das biologische Vorbild für technische Leichtbaukonstruktionen (z.B. der Kristallpalast in London).

Victoria löste ein wahres Fieber aus: viele Gärten bauten eigene Victoria-Häuser, in Bonn existierte ein solches Rundhaus bis 1920. Die Blüten von Victoria öffnen sich mit Einbruch der Dämmerung, sie sind weiß und locken Käfer an, die sie in eine Luftkammer zur Bestäubung fangen. Am folgenden Tag schließen sie sich und die Käfer werden häufig mit unter Wasser gezogen. In der zweiten Nacht öffnen sie sich noch einmal, sie sind diesmal rosa gefärbt, und entlassen ihre Bestäuber.


Übersichten