Home | Übersicht | Kontakt | Impressum

Botanische Gärten der Universität Bonn - Telefon: 49-(0)228-735523 - Telefax: 49-(0) 228-739058 - botgart[at]uni-bonn.de

Sammlungen

Pflanze des Monats Oktober 2005

Die Blaugurke

Die Blaugurke

Die Früchte der Blaugurke (Decaisnea fargesii) sind im Herbst eine der auffälligsten Erscheinungen. Der kleine Strauch gehört zu der Familie der Fingerfruchtgewächse (Lardizabalaceae) und die Früchte sind fingerförmig geteilt. Im Englischen heißen sie "Dead Man's Fingers" und sind dadurch schon sehr gut beschrieben: Sie ähneln in Form und Größe Fingern, sie sind fahlblau - blauviolett gefärbt und weißlich bereift. Die Samen sind in eine schleimige Gallerte eingebettet, die beim Öffnen zu Tage tritt.

Die Blaugurke stammt aus W-China, sie wird nur wenige Meter hoch und ist laubwerfend. Die auffallenden Früchte verbleiben noch länger am Strauch.

In der Namensgebung der Blaugurke versammeln sich Widmungen: die Familie der Lardizabalaceae erinnert an Miquel Lardizabal y Urribe, einem Förderer der Wissenschaften in Spanien im 18. Jahrhundert, die Gattung Decaisnea wurde nach Joseph Decaisne, einem belgisch-französischen Botaniker und Agronomen benannt und der Artname erinnert an Paul Farges, einem französischen Missionar und Pflanzensammler in China.

Schöne Blaugurkensträucher finden sich im Nutzpflanzengarten und im System 1 im Botanischen Garten am Poppelsdorfer Schloss.


Übersichten