Home | Übersicht | Kontakt | Impressum

Botanische Gärten der Universität Bonn - Telefon: 49-(0)228-735523 - Telefax: 49-(0) 228-739058 - botgart[at]uni-bonn.de

Sammlungen

Pflanze des Monats Juni 2005

Der Baumfarn

Der Baumfarn

Farne mit ihren zierlichen Wedeln kennt man aus der heimischen Natur als kleine Pflanzen in Wäldern oder in Mauerritzen. Aber Farne als Bäume? Das erinnert doch sehr an Jurassic Park - und das zu Recht.

In tropischen Bergregenwäldern erreichen Farne, die beinah palmenähnlich durch ihre schlanken Stämme wirken, eine Höhe von etwa 15 Meter. Sie kommen in beinahe allen regenreichen tropisch - subtropischen Gebirgen, meist in einer Höhenstufe von über 1.000 Metern vor: In Süd- und Mittelamerika, Afrika, Asien und Australien. Dort können sie sogar geschlossene Farnwälder bilden, die an die Vegetation der Steinkohlezeit vor etwa 360 Millionen Jahren hier in Mitteleuropa erinnert.

Von diesen stattlichen und prachtvollen Farnen werden in den Botanischen Gärten der Universität Bonn sieben verschiedene Arten kultiviert (die Gattungen Cyathea und Dicksonia). Besonders schöne Gruppen stehen im Sommer im Freiland neben den Gewächshäusern und vor allem im eigens dafür konzipierten Farnhaus. Die Illusion eines tropischen Nebelwaldes kann man dort auf sich wirken lassen: je nach Witterung schaltet sich die Vernebelungsanlage ein, die das Farnhaus in einen tropischen Wolkenschleier versinken lässt. Ein Besuch lohnt sich immer!


Übersichten