Home | Übersicht | Kontakt | Impressum

Botanische Gärten der Universität Bonn - Telefon: 49-(0)228-735523 - Telefax: 49-(0) 228-739058 - botgart[at]uni-bonn.de

Sammlungen

Pflanze des Monats März 2020

Die Silber-Akazie

Die Silber-Akazie
Silber-Akazie (Acacia dealbata)
Bild: C. Löhne / Uni Bonn

Sie stammt ursprünglich aus dem Südosten Australiens, wird aber in vielen warmen Regionen der Welt als Ziergehölz kultiviert. Auch im Botanischen Garten am Poppelsdorfer Schloss steht ein besonders prächtiges Exemplar, das derzeit über und über von kleinen, leuchtend gelben Blüten bedeckt ist.

Die Blätter sind fein gefiedert und mit zarten Härchen bedeckt, was ihnen einen silbrigen Schimmer verleiht. Darauf bezieht auch ihr Name. Manchmal wird die Silber-Akazie auch als Falsche Mimose bezeichnet, da die Blüten den Mimosen sehr ähnlich sehen. Auch das in der Aromatherapie und Kosmetik verwendete Mimosenöl wird eigentlich aus der Silber-Akazie gewonnen und nicht aus Mimosen.

Die Silber-Akazie wird auch in Deutschland als Zierpflanze immer bekannter. Sie wird vor allem als Kübelpflanze verwendet, da sie längere Frostperioden im Freiland nicht übersteht. Es zeigt sich aber, dass sie in Bonn wohl auch dauerhaft draußen bleiben kann. Allerdings muss dieser sehr wüchsige Baum im Freiland mit Vorsicht verwendet werden: In vielen subtropischen Regionen der Welt ist sie in Massenbeständen verwildert und verdrängt die dort heimische Vegetation. Angesichts des Klimawandels könnte dies womöglich auch irgendwann in Mitteleuropa passieren.

Unser Baum wurde versuchsweise vor einigen Jahren vor dem Gewächshaus ausgepflanzt, um ihre Winterhärte zu testen. Nun ist die Silber-Akazie dort viel zu groß geworden und muss bald wieder entfernt werden, Nachwuchs wurde aber bereits herangezogen.

Dr. Cornelia Löhne


Übersichten