Home | Übersicht | Kontakt | Impressum

Botanische Gärten der Universität Bonn - Telefon: 49-(0)228-735523 - Telefax: 49-(0) 228-739058 - botgart[at]uni-bonn.de

Sammlungen

Pflanze des Monats Oktober 2003

Der Amberbaum

Früher als Kaugummi genutzt, der Amberbaum (Liqudambar styraciflua) ist Pflanze des Monats Oktober. Er zählt zu den Bäumen mit der schönsten Herbstfärbung. Sein leuchtend rotes oder gelbrotes Laub bietet gerade zusammen mit dem gelben des Ginkgo und des Tulpenbaumes ein wunderbares Bild.
Er stammt aus dem südöstlichen Nordamerika, wo er in Laubmischwäldern auf relativ feuchten, nährstoffreichen Böden gedeiht. Er wird mittelgroß und ist langsamwüchsig. Interessant ist diese Art noch durch die Korkleisten am Stamm und den Ästen, die mehr oder weniger stark ausgeprägt sein können.

Der Baum ist bei uns absolut winterhart, lediglich in ganz extrem kalten Wintern können die Knospen und Triebspitzen zurück frieren. Der Amberbaum ist, gerade auch durch seine Größe gut geeignet für Parks und Gärten, wo er leider noch nicht so häufig zu finden ist.

Sein Holz ist zäh und lässt sich vielseitig verwenden. Bei Verletzungen tritt ein angenehm riechender Saft aus, der zur Kaugummiherstellung benutzt wurde.
Zwei Exemplare finden sich im Botanischen Garten am Poppelsdorfer Schloß: eines auf der Wiese neben den Felsen der Biotopanlage, das andere, kleinere, im Arboretum (A5) am Sinning-Weg.


Übersichten