Home | Übersicht | Kontakt | Impressum

Botanische Gärten der Universität Bonn - Telefon: 49-(0)228-735523 - Telefax: 49-(0) 228-739058 - botgart[at]uni-bonn.de

Sammlungen

Pflanze des Monats Mai 2019

Der Maiapfel

Der Maiapfel
Der Maiapfel (Podophyllum peltatum) aus Nordamerika blüht derzeit im Botanischen Garten am Poppelsdorfer Schloss.
Bild: C. Löhne / Uni Bonn

Ein Apfel ist es nicht – und essen sollte man die Früchte auf keinen Fall. Der giftige Maiapfel (Podophyllum peltatum), auch Fußblatt genannt, gehört zu den Berberitzengewächsen und liefert wichtige Arzneistoffe. Derzeit blüht er an verschiedenen Stellen im Botanischen Garten am Poppelsdorfer Schloss.

Wer die schönen Blüten dieser Pflanze sehen will, muss sich allerdings etwas bücken und unter die Blätter schauen. Auch wenn die Blüten dem Menschen nicht sofort ins Auge fallen, werden sie von tieffliegenden Hummeln schnell gefunden. Nach einem kurzen Besuch fliegen diese aber schnell weiter, denn die Blüten bieten keine Nahrung für Insekten. Für eine erfolgreiche Bestäubung reicht dieser Kurzbesuch allerdings meist aus.

Die Pflanze stammt aus dem östlichen Nordamerika. In der dortigen traditionellen Medizin wurde sie als Abführ-, Brech- und Wurmmittel verwendet. Auch in der modernen Medizin spielt Podophyllum eine Rolle: ein alkoholischer Extrakt kann gegen Feigwarzen helfen, chemisch isolierte Wirkstoffe (meist aus der chinesischen Schwesterart Podophyllum hexandrum gewonnen) werden in der Krebstherapie eingesetzt.

Öffnungszeiten der Botanischen Gärten im Mai: Montag bis Freitag sowie an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 18 Uhr, donnerstags bis 20 Uhr, samstags geschlossen.

Dr. Cornelia Löhne


Übersichten