Home | Übersicht | Kontakt | Impressum

Botanische Gärten der Universität Bonn - Telefon: 49-(0)228-735523 - Telefax: 49-(0) 228-739058 - botgart[at]uni-bonn.de

Sammlungen

Pflanze des Monats Juli 2016

Nymphaea 'Perry´s Fire Opal'

Nymphaea 'Perry´s Fire Opal'
Nymphaea 'Perry´s Fire Opal'
Foto: W. Lobin

Seerosen sind ausgesprochen beliebte Gartenpflanzen. Wer einen kleinen Teich oder ein Becken hat, erfreut sich mit Sicherheit an den aparten Blüten dieser Wasserpflanzen.

Die Gattung Seerosen (Nymphaea) ist weltweit verbreitet und umfasst ca. 50 Arten. In Deutschland sind zwei Arten heimisch: die Weiße Seerose (N. alba) und die Glänzende Seerose (N. candida). Sehr häufig kommt bei uns auch noch die Teichrose oder Mummel (Nuphar lutea) vor, die aber keine Seerose ist.

Mit den vielen Nymphaea-Arten wird schon seit langer Zeit gezüchtet. Das Ergebnis ist eine fast unüberschaubare Anzahl von ganz unterschiedlichen Sorten. Einer der wichtigsten modernen Züchter ist Perry Slocum, der 2004 verstarb. 1987 brachte er eine besonders bemerkenswerte Sorte auf den Markt: Nymphaea 'Perry´s Fire Opal', die Pflanze des Monats Juli.

Seerosen zählen zu den basalen Blütenpflanzen, was man u.a. daran sehen kann, dass die Zahl der einzelnen Blütenorgane (Kelch, Krone, Staub- und Fruchtblätter) nicht genau festgelegt ist und sie spiralig teilweise ineinander übergehen.

In den Botanischen Gärten ist Nymphaea 'Perry´s Fire Opal' im Kranichbecken zu bewundern. Das Kranichbecken ist eine Wasser- und Sumpfpflanzenanlage, die im Winter 2015/16 neu bepflanzt wurde und sich zurzeit von ihrer schönsten Seite zeigt.

Dr. Wolfram Lobin


Übersichten