Home | Übersicht | Kontakt | Impressum

Botanische Gärten der Universität Bonn - Telefon: 49-(0)228-735523 - Telefax: 49-(0) 228-739058 - botgart[at]uni-bonn.de

Sammlungen

Pflanze des Monats April 2016

Die Echte Schlüsselblume

Die Echte Schlüsselblume
Die Echte Schlüsselblume (Primula veris)
Foto: U. Sobick

Die Echte Schlüsselblume oder Himmelsschlüssel wurde von der Stiftung Naturschutz Hamburg zur Blume des Jahres 2016 ausgewählt. Sie ist eine kleine Staude mit einer Blattrosette und einem blattlosen Blütenstand.

Die 5 – 20 Blüten öffnen sich nacheinander über einen längeren Zeitraum. Die Pflanze ist kalkliebend und wächst in Halbtrockenrasen, an Feldrainen, Waldrändern und ähnlichen offenen Standorten. Sie ist in Europa und Asien weit verbreitet. Obwohl sie sicherlich viele kennen, so ist ihr Bestand kontinuierlich zurückgegangen, weswegen sie zur Blume des Jahres gewählt wurde.

Interessant ist der Blütenaufbau. Die Blüten locken langrüsselige Insekten, wie Schmetterlinge und Hummeln an. Bei den einzelnen Blüten eines Blütenstandes dieser Art sind die Griffel unterschiedlich lang (Heterostylie). Es gibt Blüten mit einem langen Griffel, bei denen die Staubeutel in der Nähe des Blütengrundes stehen und kurzgrifflige mit langen Staubbeuteln, die die Griffel weit überragen. Dadurch soll eine Bestäubung von Nachbar-Blüten verhindert werden.

Die Echte Schlüsselblume gehört zu den Primelgewächsen. Der Blütenstand erinnert an einen Schlüsselbund, wobei die einzelnen Blüten jeweils einen Schlüssel darstellen. Daher der zweite deutsche Name.

Ein schöner Bestand der Echten Schlüsselblume ist im Nutzpflanzengarten und in der Biotopanlage zu finden.

Öffnungszeiten
Sommerhalbjahr (25. März bis 31. Oktober):
Täglich außer samstags von 10 bis 18 Uhr; donnerstags bis 20 Uhr. An Sonn- und Feiertagen findet um 15 Uhr eine allgemeine Gartenführung statt. Der Eintritt in die Botanischen Gärten kostet an Sonn- und Feiertagen 3 €, ermäßigt 1 €. Die Führung kostet zusätzlich 3 € (ermäßigt 2 €).

Dr. Wolfram Lobin


Übersichten