Home | Übersicht | Kontakt | Impressum

Botanische Gärten der Universität Bonn - Telefon: 49-(0)228-735523 - Telefax: 49-(0) 228-739058 - botgart[at]uni-bonn.de

Sammlungen

Pflanze des Monats September 2014

Hibiskus

Hibiskus
Foto: W. Lobin

Wer kennt ihn nicht von seinen Mittelmeeraufenthalten? Der Hibiskus oder Chinesischer Roseneibisch (Hibiscus rosa-sinensis) ist jedenfalls eine sehr auffallend blühende Pflanze. Die Heimat dieses kleinen Strauches ist nicht bekannt, da er sich seit Jahrtausenden in menschlicher Obhut befindet und überall in Asien und dem Mittelmeergebiet zu finden ist. Möglicherweise stammt er aus Indien oder China.

Es gibt zahlreiche Züchtungen von ihm, mit einfachen oder gefüllten Blüten. Das Farbspektrum umfasst Weiß-, Rosa-, Rot-, Orange- und Gelbtöne. Darunter ist eine, die in der ehemaligen Lehr- und Versuchsanstalt in Bonn-Friesdorf gezüchtet wurde. Da wir im Nutzpflanzengarten eine Schwerpunktsammlung regionaler Nutzpflanzen und Sorten (zu denen wir auch Zierpflanzen zählen) haben, war es unser Bestreben, auch diese Friesdorfer Züchtung zu erhalten. 2013 schickten uns Kollegen vom Botanischen Garten Liberec (Tschechische Republik) Pflanzen, die sich prima entwickelten und dieses Jahr auch schon schön blühen.

Die Gattung Hibiscus umfasst über 670 Arten, die hauptsächlich in den Subtropen verbreitet sind. Die Gattung gehört zu den Malvengewächsen (Malvaceae), die durch sehr charakteristische Blüten gut erkennbar sind: Die Blütenkrone ist häufig weit offen, die Staubblätter sind zu einer Röhre verwachsen, in der der Stempel liegt. Die meist fünf kopfigen Narben stehen oberhalb der Staubbeutel. Eine solche Struktur heißt „Androgynophor“.

Der Hibiskus ist ein bis drei Meter hoch werdender immergrüner Strauch. Er ist bei uns nicht winterhart, kann aber problemlos in Zimmern, sowie im Sommer auch draußen kultiviert werden.

Schöne Hibiskus-Pflanzen sind im Nutzpflanzengarten zu sehen.

Sommer-Öffnungszeiten: täglich außer samstags 10 – 18 Uhr, donnerstags bis 20 Uhr.
Schaugewächshäuser Montag – Freitag von 10 – 12 und von 14 – 16 Uhr.
Eintritt an Sonn- und Feiertagen 3 €, ermäßigt 1 €
An Samstagen sind die Botanischen Gärten immer geschlossen.

Dr. Wolfram Lobin


Übersichten