Home | Übersicht | Kontakt | Impressum

Botanische Gärten der Universität Bonn - Telefon: 49-(0)228-735523 - Telefax: 49-(0) 228-739058 - botgart[at]uni-bonn.de

Sammlungen

Pflanze des Monats April 2012

Berg-Baumfarn

Berg-Baumfarn
Die filigranen Wedel der Baumfarne ragen aus der Baumschicht heraus.
Foto: M. Neumann

Der Berg-Baumfarn (Cyathea contaminans) hat eine weites Verbreitungsgebiet, das von Indien bis Neuguinea und den Philippinen reicht. Er lebt bevorzugt in Bergregenwäldern bis knapp 2000 m Meereshöhe und verträgt daher auch kühlere Temperaturen bis 5° C.

Baumfarne bestechen, ähnlich wie Palmen, durch ihre elegante Gestalt, die Stämme sind schlank und werden von einem luftigen Wedelkranz gekrönt. Der Berg-Baumfarn ist relativ schnellwüchsig und kann bis 20 m hoch werden. Er heißt im Englischen auch Blue Tree Fern, seine Wedelstiele haben tatsächlich einen blauen Schimmer.

Farne sind vielen durch Spaziergänge und Exkursionen aus dem Kottenforst vertraut, aber es ist schon ein besonderer Anblick einen Baumfarn zu sehen.

Von diesen stattlichen und prachtvollen Farnen werden in den Botanischen Gärten der Universität Bonn sieben verschiedene Arten kultiviert (die Gattungen Cyathea und Dicksonia). Der Berg-Baumfarn ist im Regenwald gepflanzt.
Eine besonders schöne Gruppe von Baumfarnen steht im Sommer im Freiland neben den Gewächshäusern, die anderen Arten sind im eigens dafür konzipierten Farnhaus zu bewundern.

Sommer-Öffnungszeiten: Täglich außer samstags von, 10 – 18 Uhr. An Donnerstagen bis 20 Uhr.
Am Samstag ist der Garten geschlossen.
Schaugewächshäuser montags – freitags von 10 – 12 und von 14 – 16 Uhr.

Dr. Wolfram Lobin


Übersichten