Home | Übersicht | Kontakt | Impressum

Botanische Gärten der Universität Bonn - Telefon: 49-(0)228-735523 - Telefax: 49-(0) 228-739058 - botgart[at]uni-bonn.de

Sammlungen

Pflanze des Monats November 2010

Lorbeer

Lorbeer

Der Echte Lorbeer (Laurus nobilis) ist eine der bekanntesten Mittelmeerpflanzen. Er wird bis 15 m hoch, ist immergrün und wird seit langem vielfältig genutzt.

Weniger bekannt ist, dass der Lorbeer auch in Deutschland an besonders wärmebegünstigten Stellen, wie z.B. in Bonn, winterhart ist. Lediglich in extrem kalten Wintern friert er zurück und schlägt dann aber aus dem Stamm oft wieder aus.

Lorbeer enthält in allen Teilen eine Reihe von ätherischen und fetten Ölen, die vielfach genutzt werden. Äußerlich wird er als Antiseptikum verwendet, innerlich bei Verdauungsproblemen. Als Küchengewürz findet er Anwendung zum Würzen von Fleisch- und Fischspeisen sowie beim Einlegen von Pilzen und Gemüsen. Auch in der Kosmetikindustrie wird er als Aromastoff benutzt.

Die bekannteste Nutzung liegt aber in seiner Symbolkraft: Bereits bei den alten Griechen schmückten sich Sänger und Dichter mit einem Lorbeerkranz, denn der Lorbeer war dem Gott Apollo geweiht. Bei den Römern wurde später dann ein Lorbeerkranz Feldherren als Siegeszeichen verliehen und so kennen wir ihn auch, zumindest aus alten Liedern wie „Heil Dir im Siegerkranz“.

Ein schöner Lorbeer steht im Eingangsbereich des Botanischen Gartens am Poppelsdorfer Schloss, ein weiterer im Nutzpflanzengarten am Katzenburgweg.

Dr. Wolfram Lobin


Übersichten